bagfa Inklusionsprojekt

Inklusion bedeutet: Alle Menschen gehören dazu. Uns ist es wichtig, dass auch alle Menschen sich freiwillig engagieren können – ob mit oder ohne Behinderungen. Freiwilligenagenturen sind wichtige Anlaufstellen für Engagement. Sie möchten, dass Inklusion auch im Engagement gelingt. Wie das vor Ort aussehen kann, erfahren Sie in der Projektdatenbank.

Die bagfa unterstützt Freiwilligenagenturen auf ihrem Weg zur Inklusion. Dazu wünschen wir uns die Ideen von Menschen mit und ohne Behinderungen. Nehmen Sie gern Kontakt auf, schauen sich unsere Materialien und die Angebote in Leichter Sprache an oder nehmen an den Veranstaltungen teil. Wir freuen uns auf Sie!

Materialbox Inklusion

toolbox inklusion

Projekte vor Ort

Es gibt ganz unterschiedliche Wege, sich für inklusives Engagement zu öffnen und Erfahrungen im Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderungen zu sammeln. Hier erfahren Sie, welche Ideen es vor Ort für das Engagement von Menschen mit Behinderungen bereits gibt.

Kennen Sie ein Projekt, dass hier noch nicht vorgestellt ist? Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf!

Projekte suchen
Landkarte die zeigt den Projekte vor Ort. Mit Tab beziehungsweise Umschalt und Tab können Sie zwischen den Projekten navigieren. Sie können mit Enter ein Projekt auswählen und eine Zusammenfassung hören.

Aktuelles

Gemeinsam im Garten – 20 Engagierte des Gemeinschaftsprojekts „Natürlich gemeinsam“ in Wildeshausen sind unterwegs auf neuen Pfaden

20 Engagierte des „Natürlich Gemeinsam!“- Umwelt- und Inklusionsprojekts der Freiwilligenagentur „mischMIT“, dem Verein „Grüner Planet“ und der Diakonie Himmelsthür haben sich auf dem Weg gemacht, um einen „Blick über den eigenen Gartenzaun“ zu werfen. Ziel des Ausflugs: Das Seminarhaus „Lichtblick“ im nahe gelegenen Sandersfeld bei Hude. Dort lernten sie die Einrichtung kennen und erkundeten das

Erfahren Sie mehr

bagfa-Fortbildung „Inklusive Freiwilligenagentur: Netzwerke knüpfen, Barrieren abbauen, Ideen umsetzen“ erstmals im neuen Format durchgeführt

Sechs Teilnehmerinnen und Referentin Stephanie Krause stehen beieinander und lächeln in die Kamera.

Am 27. und 28. Juni 2019 fand in Kassel erstmals die bagfa-Fortbildung „Inklusive Freiwilligenagentur: Netzwerke knüpfen, Barrieren abbauen, Ideen umsetzen“ im neuen, zweitägigen Format statt. Sieben Kolleginnen nahmen daran teil und befassten sich gemeinsam mit den Referentinnen Stephanie Krause (Geschäftsführerin der Freiwilligenzentrale Hagen und Vorsitzende der lagfa NRW) und Lisa Schönsee (Projektleiterin) u.a. mit folgenden

Erfahren Sie mehr

Inklusion ist kein Projekt!

Blick durch einen Korridor zwischen den Stuhlreihen auf die Bühne. Drei Personen sitzen auf Hockern auf der Bühne. Ein Mann in der Mitte hält ein Mikrofon und spricht.

Abschlussveranstaltung im Modellprojekt Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten – Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln in Kooperation mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. „Wir möchten, dass freiwilliges Engagement von Menschen mit Behinderungen etwas Selbstverständliches wird.“ Mit dieser Vision startete im September 2014 das bagfa- Inklusionsprojekt „Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten – Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf-

Erfahren Sie mehr

Stimmen zu Engagement und Inklusion

Mit Tab beziehungsweise Umschalt und Tab können Sie zwischen den Zitaten navigieren.