Fortbildung: „Auf dem Weg zur inklusiven Freiwilligenagentur: Barrieren abbauen, Netzwerke knüpfen, Ideen umsetzen“, 27. und 28. Juni 2019, Kassel

Die anderthalbtägige Fortbildung „Auf dem Weg zur inklusiven Freiwilligenagentur: Barrieren abbauen, Netzwerke knüpfen, Ideen umsetzen“ richtet sich an alle Mitarbeitenden in Freiwilligenagenturen und weitere Interessierte, die Inklusion als Entwicklungsfeld für ihre Organisation und ihre Arbeit  kennenlernen, und eigene Ideen für die Gestaltung inklusiver Prozesse und Projekte vor Ort entwickeln möchten. Im Rahmen der Fortbildung wollen wir uns beschäftigen mit:

  • einem Einstieg in das Thema Inklusion und Engagement
  • einem Verständnis von Inklusion nicht nur als Zusatzprojekt sondern auch als Bestandteil der täglichen Arbeit
  • Teilhabebarrieren in- und außerhalb der Freiwilligenagentur und konkreten Empfehlungen aus der Praxis zu deren Abbau
  • Aspekten inklusiver Öffentlichkeitsarbeit
  • der Gewinnung von Einsatzstellen für inklusives Engagement
  • der Entwicklung eines inklusiven Netzwerks
  • Beispielen für Ideen, Aktionen und Projekte aus der Praxis
  • möglichen Rollen von Freiwilligenagenturen in Inklusionsprozessen vor Ort

Die Fortbildung findet im Rahmen des bagfa-Projektes „Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten – Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln“ statt.

Referentinnen: Stephanie Krause, lagfa Nordrhein-Westfalen; Lisa Schönsee, bagfa e.V.

Barrierefreiheit: Uns ist es wichtig, Menschen mit und ohne Behinderungen eine Veranstaltungsteilnahme zu ermöglichen. Der Tagungsort ist für Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, barrierefrei. Wenn Sie einen Unterstützungsbedarf haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf – wir finden gemeinsam einen Weg, Ihre Teilnahme zu ermöglichen!

Weitere Informationen:

Lisa Schönsee, Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen e.V. (bagfa)

Tel.: 030 74 78 22 98

E-Mail:

Web: www.bagfa-inklusion.de

Ort

freiRAUM im Verein zur Förderung der Autonomie Behinderter (fab e.V.)
Samuel-Beckett-Anlage 6
34119 Kassel
Telefon: 0561 7 28 850

E-Mail: info@fab-kassel.de

Web: www.fab-kassel.de

Anreise:

Der Veranstaltungsort ist vom Bahnhof Wilhelmshöhe (IC- und ICE-Bahnhof) mit der Straßenbahn in 12 Minuten zu erreichen.

Sie fahren mit der Linie 4 (Richtung Helsa) bis zur Haltestelle „Friedenskirche“ und steigen dort aus. Nach Ausstieg aus der Straßenbahn gehen Sie wenige Metern in Fahrtrichtung und überqueren links die Friedrich-Ebert-Straße sowie die schräg angrenzende Elfbuchenstraße. Der Übergang ist leider ohne Ampel, der Teil der Elfbuchenstraße hat allerdings einen Fußgängerüberweg (Zebrastreifen). Auf dem Bürgersteig angelangt leicht nach rechts versetzt, befinden Sie sich auf der linken Seite der Bodelschwinghstraße. Gehen Sie diese auf dem linken Bürgersteig bis zum Ende durch. Dann wenden Sie sich nach rechts und überqueren die Bodelschwinghstraße. Sie befinden sich nun auf der rechten Straßenseite der Breitscheidstraße stadteinwärts. Hier gehen Sie weiter. Nach wenigen Metern kommt die Straße Samuel-Beckett-Anlage.Überqueren Sie diese. Nun biegen Sie rechts in diese Straße ein. Nachdem Sie wenige Meter an der linken Straßenseite entlanggegangen sind, überqueren Sie eine Einfahrt und laufen am Zentrum für Selbstbestimmtes Leben entlang, in welchem sich der fab e.V. befindet. Hier wenden Sie sich nach links und Sie befinden sich nun vor dem Haupteingang.

Uns ist es wichtig, Menschen mit und ohne Behinderungen eine Veranstaltungsteilnahme zu ermöglichen. Der Tagungsort ist für Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, barrierefrei. Wenn Sie einen Unterstützungsbedarf haben, nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf – wir finden gemeinsam einen Weg, Ihre Teilnahme zu ermöglichen!

Zielgruppe

Die Fortbildung richtet sich an alle Mitarbeitenden in Freiwilligenagenturen und weitere Interessierte, die Inklusion als Entwicklungsfeld für ihre Organisation und ihre Arbeit kennenlernen möchten und eigene Ideen für die Gestaltung inklusiver Prozesse und Projekte vor Ort entwickeln möchten.

Veranstaltungsinfos

27.06.2019 - 11 Uhr
bis 28.06.2019 - 14.30 Uhr

Anmeldeschluss: 25.03.2019

Teilnahmebeitrag

200,- € für Nicht-Mitglieder (inkl. Verpflegung und Unterkunft)

Teilnahmebeitrag für bagfa-Mitglieder

kostenlos; bagfa-Mitglieder erhalten einen einmaligen Zuschuss auf die Fahrtkosten bis zu einer Höhe von 150 Euro. Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir bei Nicht-Erscheinen ohne vorherige Abmeldung auch bei bagfa-Mitgliedern eine Beteiligung an den Veranstaltungskosten in Höhe von 50 Prozent des Betrags für Nicht-Mitglieder berechnen müssen.