Geschlossene Veranstaltung: 6. Jahrestreffen der Netzwerkpartner für die Freiwilligendatenbank

„Kommunikation ist der Austausch oder die Übertragung von Informationen.“ So steht es im Wörterbuch.

Doch ist das wirklich alles?

Wir kommunizieren über uns selbst, unsere Freiwilligenagentur, unsere Angebote, unsere Ziele. Wir kommunizieren mit anderen, wenn wir in den Austausch über unsere Arbeit  gehen und Menschen von unserer Arbeit überzeugen möchten. Wir führen Dialoge, wenn wir unsere Arbeit weiter denken, Visionen entwickeln, kreativ werden. Und: Kommunikation ist viel mehr als gesprochene Sprache.

Bei Kommunikation geht es um Zielgruppen von, es geht darum, einen gemeinsamen Nenner zu finden, um Kommunikation überhaupt möglich zu machen.  Wir müssen wissen, wie unsere Kommunikation Ziele erreichen kann. Wir brauchen Knowhow um die Veränderung der Nutzung von Kommunikationswegen. Denn: Kommunikation hat auch mit Macht zu tun: wer beherrscht Kommunikationswege, wer bestimmt, was kommuniziert werden darf und was nicht?

„Kommunikation ist der Austausch oder die Übertragung von Informationen?“

Ja – und es ist so viel mehr!  Unsere Netzwerkpartnertagung 2018 beschäftigt sich daher mit vielen Facetten von Kommunikation

Programm des Netzwerkpartner-Treffens

Montag, 05. November 2018

13.00 Uhr: Begrüßung  durch Iris Cornelssen, Aktion Mensch e.V.und Tobias Kemnitzer, bagfa e.V.

13.30 Uhr: Kommunizieren, was ich bin. Markenbildung für Freiwilligenagenturen. Felix Lohmaier, FLMH | Labor für Politik und Kommunikation GmbH

15.15 Uhr: Kaffeepause und gemeinsamer Spaziergang zum Museum für Kommunikation

16.00 Uhr: Parallele Workshops im Museum für Kommunikation

Workshop 1: Macht Medien

Medien gelten in demokratischen Gesellschaftssystemen als „vierte Gewalt“. Doch wie wirken Medien und welche Macht geht von ihnen aus? Eine Spurensuche in vergangenen und aktuellen Medienwelten.

Workshop 2: Körpersprache und Kommunikation:

Wir sprechen nicht nur mit unserer Stimme, sondern mit unserem ganzen Körper. Der Workshop führt historisch, theoretisch und praktisch in die Welt der Körpersprache ein.

17.45 Uhr: Gemeinsamer Spaziergang zurück zum Tagungshaus

18.30 Uhr: Abendessen und kommunikativer Ausklang des Tages im Cafe Brennbar am Tagungshaus

 

Dienstag, 06. November 2018

9:00 Uhr: Neues aus der Freiwilligendatenbank, Tagungshaus, Möglichkeit der Kofferabgabe

10.00 Uhr: Parralele Trainings (integrierte Pause)

Training 1: Stück für Stück zum Glück – Crowdfunding für Freiwilligenagenturen

Eine Finanzierung von Projekten und Initiativen durch die Masse der Internetnutzer/innen („Crowdfunding”) hat in den vergangenen Jahren zugenommen. Welche Chancen stecken für Freiwilligenagenturen in dieser Finanzierungsmöglichkeit? Welche Herausforderungen stellen sich gerade für lokal begrenzt agierende Organisationen? Welche Plattformen gibt es und welche Voraussetzungen müssen in der Freiwilligenagentur geschaffen werden, um mit dem Crowdfunding zu starten?

Referent: Karsten Wenzlaff www.ikosom.de

Training 2: Einen gemeinsamen Nenner  finden –  Einfache Sprache für Freiwilligenagenturen

Die meisten Menschen, die einen Text schreiben, etwas erzählen oder erklären, möchten verstanden werden. Ob dies gelingt hängt auch davon ab, wie verständlich sie sprechen und schreiben. Damit gesprochene oder geschriebene Informationen beim Adressaten ankommen, ist Einfache Sprache eine gute Lösung. Einfache Sprache ist keine „Kindersprache“ und muss erlernt werden. Im Training lernen die Teilnehmenden die Grundregeln kennen. Sie üben komplizierte Texte in Einfache Sprache zu übersetzen und werden so ein Stück „inklusiver“.

Referentin: Birgit Jadla Brzezinski http://klar-uebersetzt.de

Training 3: Da bewegt sich was! Wie wir Menschen mobilisieren können.

Mit der Digitalisierung ändern sich die Erwartungen von Menschen gegenüber Organisationen sozialen Wandels. Sie möchten nicht mehr nur zuschauen, sie möchten Teil der Mission werden und selbst verändern. Um Organisationen bilden sich Communities und Communities werden zu Organisationen.

In diesem Training schauen wir uns am Beispiel politischer Kampagnen an, wie das funktionieren kann. Was können wir tun, um Menschen im großen Stil zum Mitmachen zu begeistern und zu organisieren?

Referent: Dr. Günter Metzges-Diez  https://metzges-diez.de/

Training 4: Über sich selbst kommunizieren – Geschichten, die im Kopf bleiben

Storytelling ist die Kunst, Kommunikation durch die Verwendung von Geschichten wirkungsvoller zu gestalten. Auch für gemeinnützige Organisationen ist dies wichtig. Storytelling ist ein extrem effizientes Werkzeug für verschiedene Bereiche: Öffentlichkeitsarbeit,

Mitglieder- und Freiwilligengewinnung, Fundraising, Berichterstattung und Projektarbeit. Nutzen Sie dies auch für Ihre Freiwilligenagentur!

Der Workshop führt praxisnah und unterhaltsam in die Grundzüge des Storytellings ein.

Referent: Daniel Pichert www.daniel-pichert.de

12.30 Uhr: Mittagessen im Tagungshaus

13.30 Uhr : Vortrag: „Chancen, Risiken und Nebenwirkungen der Digitalisierung für die Zivilgesellschaft und das Ehrenamt“ Marina Weisband , politik-digital e.V.; ehemalige politische Geschäftsführerin und Mitglied des Bundesvorstands der Piratenpartei Deutschland

14.30 Uhr: Verabschiedung im Plenum

15.00 Uhr: Ende der Veranstaltung

Ort

Tagungsort: Alte Feuerwache e.V., Axel-Springer-Str. 40/41, 10969 Berlin-Kreuzberg.

Übernachtung: Motel One Berlin Spittelmarkt, Leipziger Straße 50, 10117 Berlin

Uns ist es wichtig, Menschen mit und ohne Behinderung eine Veranstaltungsteilnahme zu ermöglichen. Der Tagungsort ist für Menschen, die einen Rollstuhl nutzen, barrierefrei. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf, um individuellen Unterstützungsbedarf zu klären.

Zielgruppe

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist ausschließlich Netzwerkpartnern vorbehalten und diese kostenlos. Eine Übernachtung (vom 05. auf den 06 November) sowie die Verpflegung werden von den Veranstaltern getragen. Fahrtkosten können bis max. 200 Euro mit Bahn (2.Klasse), Flugzeug oder Auto (0,30 Euro pro Kilometer) erstattet werden. Bei Rückgabe des Platzes bis eine Woche vor der Veranstaltung kann entweder eine Ersatzperson teilnehmen oder es fällt eine Rücktrittsgebühr von 50,- Euro an.

Kooperationspartner

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Aktion Mensch statt.

Veranstaltungsinfos

05.11.2018 - 13.00
bis 06.11.2018 - 15.00

Anmeldeschluss: 08.10.2018

Teilnahmebeitrag

Eine Teilnahme ist nur möglich für Vertreter/innen von Netzwerkpartner-Agenturen. Die Vergabe der Plätze erfolgt entsprechend des Eingangs der Anmeldung. Pro Netzwerkpartner-Agentur kann sich eine Person anmelden.