Nachrichten

Kommentar von Dr. Nicole D. Schmidt: Ein weiter Weg zur Selbstverständlichkeit ?!

Portraitfoto von Dr. Nicole Schmidt

Die Analyse der bagfa „Lust auf Verschiedenheit international“ und die Stellungnahme der bagfa zum Bundesteilhabegesetz kommentiert Dr. Nicole D. Schmidt vom Paritätischen Hamburg. Sie ist Mitglied des Beirats im bagfa-Inklusionsprojekts. Der Blick auf die nationalen Aktionspläne als Arbeit an der Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) zeigt, dass das bürgerschaftliche Engagement tatsächlich oft nur einen kleinen, nicht klar

Erfahren Sie mehr

Positionspapier der bagfa zum Bundesteilhabegesetz

Inklusion muss aus Sicht der bagfa sowohl formell als Strategie „von oben“ gesetzt als auch durch viele konkrete Schritte, bei denen sich Menschen mit und ohne Behinderung begegnen und kennenlernen können „von unten“ aus der Praxis gestaltet werden. Nur so kann sie als gesamtgesellschaftliche Chance begriffen und gelebt werden. Am 16. Dezember kommt das Bundesteilhabegesetz

Erfahren Sie mehr

2. Analyse im bagfa-Inklusionsprojekt erschienen: Lust auf Verschiedenheit international

Am 3. Dezember jedes Jahres ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Ein Bewusstsein für die Würde, die Rechte und die immer noch bestehenden Benachteiligungen für Menschen mit Behinderungen stehen an diesem Gedenk- und Aktionstag besonders im Mittelpunkt. Ein guter Grund, sich auch im Themenfeld Engagement und Inklusion innerhalb und außerhalb Europas einmal umzusehen:

Erfahren Sie mehr

Erstes Fortbildungsjahr im bagfa-Inklusionsprojekt erfolgreich beendet

Seit Ende September ist der erste Fortbildungszyklus im bagfa-Inklusionsprojekt beendet. An insgesamt vier Tagen (2 Blöcke á 2 Tage) und während eines eintägigen Vor-Ort-Besuchs in ihrer Freiwilligenagentur haben sich die neun teilnehmenden Freiwilligenagenturen intensiv mit dem Thema Inklusion beschäftigt und häufig auch schon erste Ideen umgesetzt. „Wir wollen von Menschen mit Behinderungen genauso als Beratungsstellen

Erfahren Sie mehr

Vor-Ort-Beratungen zur inklusiven Freiwilligenagentur

„Wir wollen von Menschen mit Behinderungen genauso als Beratungsstellen für das freiwillige Engagement wahrgenommen werden können, wie von Menschen ohne Behinderungen“ – darin sind sich alle neun teilnehmenden Freiwilligenagenturen der bagfa-Fortbildungsreihe „Inklusive Freiwilligenagentur: Netzwerke knüpfen, Barrieren abbauen, Ideen umsetzen“ einig. Um dieses Ziel zu erreichen, werden alle teilnehmenden Freiwilligenagenturen neben den zwei jeweils zweitägigen Seminarblöcken

Erfahren Sie mehr

Freunde der Inklusion in Aktion – gemeinsam miteinander und füreinander da sein!

Hilfe und Unterstützung gesucht!!! Für den Aufbau und die Realisierung von gemeinsamen musikalischen Inklusionsprojekten werden noch Menschen gesucht, denen es ein Anliegen ist, das Zusammenleben und das gemeinsame miteinander von Menschen auf der ganzen Welt mit und ohne Behinderungen zu stärken, zu erhalten und zu fördern. „Freunde der Inklusion in Aktion“ ist ein ziemlich neues

Erfahren Sie mehr

Voneinander Inklusion lernen: Austausch- und Vernetzungstreffen im bagfa-Inklusionsprojekt

Was machen eigentlich „die anderen“? Beim ersten Vernetzungstreffen im bagfa-Inklusionsprojekt kamen erstmals die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der unterschiedlichen Fortbildungs- und Veranstaltungsformate mit weiteren Inklusionsinteressierten zusammenkommen, um ihre Erfahrungen und erste inklusive Umsetzungsschritte zu teilen. Neben viel Zeit zur Vernetzung bot der Tag Inputs aus inklusiver Politik und Praxis. Michael Wahl, Referatsleiter für Gleichstellung und Selbstbestimmung/

Erfahren Sie mehr

Erste Vor-Ort-Beratung zur inklusiven Freiwilligenagentur bei den Sternenfischern

„Wie schaffen wir es, öffentlich auch als Beratungsstelle für das Engagement von Menschen mit Behinderungen wahrgenommen zu werden?“ Diese Frage leitete das inklusive Beratungsteam des bagfa-Inklusionsprojektes durch die Vor-Ort-Beratung. Das STERNENFISCHER Freiwilligenzentrum im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick war die erste teilnehmende Organisation der Fortbildungsreihe „Inklusive Freiwilligenagentur“ , die das Angebot der bagfa einer Vor-Ort-Beratung nutzte –

Erfahren Sie mehr

„Zwischenruf“ zu Inklusion und Engagement

»Die neue Sichtbarkeit« – das ist das Thema des Zwischenrufs zu Inklusion und Engagement von Henning Baden, Leiter des Projekts »Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten: Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln« der bagfa. Teilhabebarrieren führen dazu, dass Menschen mit Behinderungen im öffentlichen Raum nicht überall selbstverständlich dabei und weniger sichtbar sind. Freiwilliges Engagement

Erfahren Sie mehr

bagfa-Fortbildungsreihe „Inklusive Freiwilligenagentur“ erfolgreich gestartet

Von der Organisation eines Fachtags zum inklusiven Engagement über eine barrierefreie Überarbeitung der Homepage bis hin zur Erarbeitung von Formularen und Infomaterialien in Leichter Sprache reichten die Ideen der Teilnehmenden am Ende des ersten Teils der Fortbildungsreihe „Inklusive Freiwilligenagentur: Netzwerke knüpfen, Barrieren abbauen, Ideen umsetzen“. Die Fortbildungsreihe fand zum ersten Mal im Rahmen des bagfa-Inklusionsprojektes

Erfahren Sie mehr