Aktuelles

Inklusion ist kein Projekt!

Blick durch einen Korridor zwischen den Stuhlreihen auf die Bühne. Drei Personen sitzen auf Hockern auf der Bühne. Ein Mann in der Mitte hält ein Mikrofon und spricht.

Abschlussveranstaltung im Modellprojekt Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten – Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln in Kooperation mit der Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. „Wir möchten, dass freiwilliges Engagement von Menschen mit Behinderungen etwas Selbstverständliches wird.“ Mit dieser Vision startete im September 2014 das bagfa- Inklusionsprojekt „Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten – Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf-

Erfahren Sie mehr

Gemeinsam im Garten – 20 Engagierte des Gemeinschaftsprojekts „Natürlich gemeinsam“ in Wildeshausen sind unterwegs auf neuen Pfaden

20 Engagierte des „Natürlich Gemeinsam!“- Umwelt- und Inklusionsprojekts der Freiwilligenagentur „mischMIT“, dem Verein „Grüner Planet“ und der Diakonie Himmelsthür haben sich auf dem Weg gemacht, um einen „Blick über den eigenen Gartenzaun“ zu werfen. Ziel des Ausflugs: Das Seminarhaus „Lichtblick“ im nahe gelegenen Sandersfeld bei Hude. Dort lernten sie die Einrichtung kennen und erkundeten das

Erfahren Sie mehr

bagfa-Fortbildung „Inklusive Freiwilligenagentur: Netzwerke knüpfen, Barrieren abbauen, Ideen umsetzen“ erstmals im neuen Format durchgeführt

Sechs Teilnehmerinnen und Referentin Stephanie Krause stehen beieinander und lächeln in die Kamera.

Am 27. und 28. Juni 2019 fand in Kassel erstmals die bagfa-Fortbildung „Inklusive Freiwilligenagentur: Netzwerke knüpfen, Barrieren abbauen, Ideen umsetzen“ im neuen, zweitägigen Format statt. Sieben Kolleginnen nahmen daran teil und befassten sich gemeinsam mit den Referentinnen Stephanie Krause (Geschäftsführerin der Freiwilligenzentrale Hagen und Vorsitzende der lagfa NRW) und Lisa Schönsee (Projektleiterin) u.a. mit folgenden

Erfahren Sie mehr

Dran bleiben! Weiter machen! Freiwilligenagenturen für inklusive Ideen ausgezeichnet

Ein Mann und zwei Frauen auf einer Bühne vor einer Leinwand. Eine Frau, Adina Hermann, spricht ins Mikrofon

Berlin, 03. Juni 2019. „Dran bleiben! Weiter machen!“ – Unter diesem Motto wurden am 03. Juni 2019 erneut drei Ideen von Freiwilligenagenturen mit dem bagfa-Inklusionspreis ausgezeichnet. So unterschiedlich die Ansätze der Ideen Preisträgerinnen waren – sie teilen das gleiche Ziel: die selbstbestimmte Mitgestaltung im bürgerschaftlichem Engagement für Menschen mit Behinderungen mit ganz konkreten Aktivitäten vereinfachen

Erfahren Sie mehr

Der Projektbeirat trifft sich zur 5. Sitzung in Berlin

Acht Personen stehen vor einer Steinwand. In der Mitte steht ein Roll-up mit dem Titel des bagfa-Modellprojekts

Zum fünften und letzten Mal kamen die Mitglieder des Beirats im Projekt „Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten: Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln“ der bagfa am 13. Mai 2019 zu ihrer jährlichen Sitzung in Berlin zusammen. Gleich zu Beginn des Tages blickte der Beirat gemeinsam mit bagfa-Geschäftsführer Tobias Kemnitzer, und Projektleiterin Lisa Schönsee

Erfahren Sie mehr

Netzwerke geknüpft, Barrieren abgebaut, Ideen umgesetzt – Was folgt daraus?

Metaplanwand mit dem Schriftzug Visionen? Freiwilligenagenturen und Inklusion in der Mitte und Notizen darum herum.

Bericht zum Zukunftsgespräch im bagfa-Projekt „Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten. Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln“. Im Inklusionsprojekt der bagfa gab es ganz verschiedene Veranstaltungsformate, Besuche in Freiwilligenagenturen, Publikationen, einen Inklusionspreis und vieles mehr. Viele Freiwilligenagenturen haben Angebote des Projekts erfolgreich für sich genutzt oder waren für das bagfa-Projekt auf Grund von inklusiven

Erfahren Sie mehr

Der Projektbeirat trifft sich zur 4. Sitzung in Berlin

Sechs personen sitzen um einen u-förmigen Tisch. Im Hintergrund ist eine Powerpoint Präsentation zu sehen.

Bereits zum vierten Mal kamen die Mitglieder des Beirats im Projekt „Sensibilisieren, Qualifizieren und Begleiten: Freiwilligenagenturen als inklusive Anlauf- und Netzwerkstellen für Engagement weiterentwickeln“ der bagfa am 4. Juli 2018 zu ihrer jährlichen Sitzung  zusammen. Sitzungsort war das Umweltforum in Berlin. Neben den Fortschritten und aktuellen Herausforderungen im Inklusionsprojekt stand in diesem Jahr auch die

Erfahren Sie mehr

Inklusives Gemeinschaftsprojekt „Menschen mit Behinderung im Ehrenamt“ erhält den Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2018

Am 13. März verlieh Bayerns Sozialministerin Emilia Müller in München den Bayerischen Innovationspreis Ehrenamt 2018 an sechs ausgewählte Projekte. Mit unter den Gewinnern des mit jeweils 10.000 Euro dotierten Preises: Die Freiwilligenagentur Gemeinsinn im Landkreis Schweinfurt und die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Schweinfurt. Gemeinsam unterstützen die Partner seit 2016 Menschen mit Behinderungen dabei, ihr passendes

Erfahren Sie mehr

Auf in die dritte Runde! Die bagfa-Fortbildungsreihe „Inklusive Freiwilligenagentur: Netzwerke knüpfen, Barrieren abbauen, Ideen umsetzen“ hat begonnen

Blick auf eine Seminarsituation: Ein Mann steht vor einer Gruppe und spricht. Die Gruppe sitzt an Tischen und blickt zum Referenten nach vorne

13 Mitarbeiter/innen aus insgesamt neun Freiwilligenagenturen nahmen am 15. und 16. März 2018  in Frankfurt a. M. am ersten Blocktermin des mittlerweile dritten Fortbildungszyklus im bagfa-Inklusionsprojekt teil. Was soll bei uns vor Ort, in unseren Agenturen und zusammen mit unseren Partnern  inklusives entstehen? Und was unternehmen wir als nächstes, um unsere Ziele zu erreichen? Ausgehend

Erfahren Sie mehr

Viele Pünktchen – eine Geschichte: Die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. setzt mit dem Dr. Jürgen-Rembold-Inklusionspreis 2017 inklusive Vorleseaktionen um

Eine Frau sitzt an einem Tisch. Vor ihr liegt ein rotes Buch. Um den Tisch herum stehen und sitzen Kinder.

Mit Kindern über das Vorlesen zum Thema Behinderung ins Gespräch kommen – Für diese Idee erhielt die Freiwilligen-Agentur Halle-Saalkreis e.V. im Juni 2017 unter dem Motto „Anstiften zur Teilhabe!“ als eine von insgesamt drei Preisträgerinnen den „Dr-Jürgen-Rembold-Inklusionspreis” – und damit 1000 Euro, um ihr Gestalt zu geben. Lesen Sie in dem folgenden Bericht von Nadine Wettstein,

Erfahren Sie mehr