Inklusiver Mitmachtag im Natur-Erlebnisgarten Fuchsbau e.V.



Bereits zum zweiten Mal lud die Freiwilligenagentur des Paritätischen Hameln-Pyrmont in diesem Jahr Menschen mit und ohne Behinderungen dazu ein, sich bei einem inklusiven Mitmachtag gemeinsam zu engagieren.

Einsatzort war wie schon im vergangenen Jahr der Fuchsbau e.V., ein Natur-Erlebnisraum für Kinder, in dem sie spielen und die Natur entdecken können. Nadja Kunzmann, Leiterin der Freiwilligenagentur, hat das Projekt Inklusiver Freiwilligentag im vergangenen Jahr initiiert. Für sie und ihre Kolleg/innen bedeutet Inklusion: Alle Menschen gehören dazu. „Uns ist es wichtig, dass auch alle Menschen sich freiwillig engagieren können – ob mit oder ohne Behinderung. Freiwilligenagenturen sind wichtige Anlaufstellen für Engagement. Sie möchten, dass Inklusion auch im Engagement gelingt.“

Zusammen mit den Kooperationspartnern Fuchsbau e.V. und dem Berufsbildungszentrum der Paritätischen Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland GmbH organisierte Nadja Kunzmann im September 2016 den ersten inklusiven Mitmachtag in Hameln, an dem sich viele Freiwillige aus der Jugendanstalt Hameln sowie viele weitere Helfer engagierten.

Gemeinsam Spielhäuser reparieren, Latten auf der Terrasse austauschen, Bäume vom Unkraut befreien oder beim Bau von Nistkästen und Vogelhäusern helfen – jeder kann  sich beim Mitmachtag nach seinen Vorlieben und nach seinem Können einbringen. Nach einer kurzen morgendlichen Lagebesprechung werden die Aufgaben verteilt und die freiwilligen Unterstützer/innen gehen in gemischten Gruppen ans Werk. In diesem Jahr unterstützte die Firma Schaper Rohrleitungsbau GmbH den Bau der neuen Erdtrampoline mit ihrem Bagger. Abgeschlossen wurde der Aktionstag mit einem gemeinsamen Grillen.

Der inklusive Mitmachtag hat sich als wiederkehrendes Engagementformat etabliert. Er soll auch zukünftig einmal jährlich im selben Stil stattfinden.

 

Projektablauf und Höhepunkte