Das Lübecker TATGEBER-Projekt – Ehrenamt inklusiv



Das Lübecker Tatgeber-Projekt richtet sich an Menschen mit psychischen Behinderungen, die sich langfristig in einer stationären Einrichtung (z.B. psychosoziale Wohngemeinschaften) oder in ambulanter Betreuung (z.B. ambulant betreutes Wohnen) befinden.

Wir vermitteln und begleiten Menschen mit psychischen Behinderungen passgenau in ehrenamtliches Engagement. Gemeinsam mit unseren Projektpartnern bieten und entwickeln wir Einsatzmöglichkeiten, in denen psychisch erkrankte Menschen ihre Potentiale ehrenamtlich einbringen können.

Projektbestandteile sind:

  • Beratung und Begleitung;
  • Passgenaue Vermittlung;
  • Einbindung von erfahrenen „TATGEBERN“ als Berater/innen;
  • Qualifizierung der Einsatzstellen durch ehrenamtlich arbeitende psychosoziale Fachkräfte.

Projektlaufzeit: 01.02.2015 – 31.01.2018

Foto Gallerie. Mit Tab beziehungsweise Umschalt und Tab können Sie zwischen den Fotos navigieren.

Projektablauf und Höhepunkte

Als Projektauftakt wurde ein 1. Runder Tisch initiiert. Als Projektpartner konnten auf „TATGEBER-Seite“ drei große Anbieter für stationäre und ambulante Wohnhilfen in Lübeck gewonnen werden. Diese motivieren zukünftige „TATGEBER“ und unterstützen bei der Ausübung ehrenamtlicher Tätigkeiten. Auf „TATNEHMER-Seite“ bringen sechs große soziale Organisationen ihre Unternehmenskultur und die darin verankerte soziale und fachliche Kompetenz ein und ermöglichen so passgenaue Einsatzstellen. ePunkt übernimmt als Projektträger die Koordination, organisiert Schnittstellen und sucht weitere Kooperationspartner. Als nächste Projektschritte sind, neben der Vermittlung und Begleitung, Fortbildungsangebote und Qualifizierungen für die Einsatzstellen durch ehrenamtlich arbeitende Fachkräfte geplant sowie die Einbindung von Menschen mit psychischen Erkrankungen für peer-to-peer Beratungen.